Cevi Sommerwoche 2020

26.07.2020 14:31:55 | Wynn
Sommerferien ohne Cevi? Das geht natürlich nicht. Als wir im April erfuhren, dass das regionale Sommerlager verschoben wird, war für uns als Leiterteam klar, dass eine SOLA-Alternative her muss. Für ein normales SOLA war aber der Aufwand zu gross und die Zeit zu knapp. Und so entstand die Premiere für die Cevi Sommerwoche.

Sommerferien ohne Cevi? Das geht natürlich nicht. Als wir im April erfuhren, dass das regionale Sommerlager verschoben wird, war für uns als Leiterteam klar, dass eine SOLA-Alternative her muss. Für ein normales SOLA war aber der Aufwand zu gross und die Zeit zu knapp. Und so entstand die Premiere für die Cevi Sommerwoche. Wir bereisten gemeinsam mit Emma und dem 99. Schaf innerhalb von fünf Tagen die Welt. Jeden Tag besuchten wir einen anderen Kontinent und lernten spielerisch seine Kultur und die Menschen kennen. Workshops, Postenläufe, Spielturniere, Geländespiele und vieles mehr gehörten zum täglichen Programm. Auch kulinarisch wurden wir wieder einmal verwöhnt und durften auch auf diese Weise Spezialitäten dieser Welt kennen lernen. «Das Essen war manchmal fast besser als Zuhause», so eine Teilnehmerin. Bei Highlights wie Strandbändeli knüpfen in Thailand, Fussball spielen in Brasilien oder Schneekugeln basteln in Grönland gingen die Teilnehmenden mit viel Begeisterung an die Arbeit.

Die gesamte Woche waren wir beim Kirchgemeindehaus in Herzogenbuchsee und dessen Umgebung. Den rund 38 Teilnehmenden stand es daher frei, ob sie während der gesamten Woche zu Hause im eigenen Bett schlafen oder aber für zwei Nächte im Zelt übernachten möchten. So konnten alte und neue Lagerfans trotzdem ein wenig Lagerfeeling erleben. Ein Teilnehmer meinte jedoch: «Die Sommerwoche fand ich sehr cool, aber ich freue mich wieder auf ein normales SOLA, weil ich dann eine ganze Woche im Zelt schlafen kann.» Dieser Meinung stimmen wir als gesamtes Leitungsteam zu. Wir hoffen sehr, dass wir ab nächstem Jahr wieder gewohnte Sommerlager durchführen können. Die Cevi-Sommerwoche war aber trotzdem eine tolle Erfahrung, die wir niemals vergessen werden. Wir bedanken uns bei allen Leitenden, Teilnehmenden, dem Küchenteam und den Eltern, die dazu beigetragen haben, das beste aus dieser Woche herauszuholen.

Impressionen wie Fotos und Film sind in Bearbeitung und erscheinen bald auf der Webseite.