Home > Cevi-Buchsi > News > Lagrrückblick Pfila 2017 Beatenberg

Lagrrückblick Pfila 2017 Beatenberg

Tag 1:

Mit Sack und Pack, über Stock und Stein ging es zu den „Stockes“ heim. Beim Hubelhuus mit Sonnenschein, ging der „Namittag“ schnell vorbei. Klettern durch das Spinnennetz, Parcour, Blachen, Volleyball, Schatz verstecken, Sugus „schlecken“, alles hat viel Spass gemacht, alle müde, gute Nacht!


Tag 2:

„Schnittälä zum z’Morgen“ vertreibt Kummer und Sorgen. Puma hat uns kontrolliert, sechs Posten wir haben ihm serviert. Schnitzen, Falten, Drucken, in verschiedenen Gruppen, Packen, Fotografieren u.s.w. alles verlief ganz heiter. „Knöpflipfanne zum z’Mittag und Geländegame zum z’Namittag“. Die 5 Freunde kommen in Bedrängnis, die Felseninsel wird ihnen zum Gefängnis! „Zum Tagesabschluss gits no e Toufi. Aus Luusbueb kenne mir der Pesche scho…. Jetz isches der BIRBO“


Tag 3:

Früh aufgestanden heut, wir müssen packen liebe Leut! Schnell gepackt und aufgeräumt, haben wir kaum Zeit versäumt. Spiel und Spass muss auch noch sein, also packen wir’s im Wandern drein. Nach dem langen Gehen mussten wir im „Poschi“ stehen! Müd im Zug in Richtung Heim, sehnen wir uns nach Sonnenschein. Die „Stockes“ werden überführt, die 5 Freunde zu Helden gekürt. Wir freun uns schon aufs nächste Jahr, das ist doch allen völlig klar!

By Leiterteam Pfila



Film zum PfiLa



Toolbox
Print Drucken
Acrobat PDF
Arrow Right Weiterempfehlen
RSS RSS Abonnieren

Veröffentlicht
18:00:00 29.05.2017